So war Jazz im Hof 2018

Freitag, 22. Juni 2018, 17.00 Uhr: Über der Nürnberger Nordstadt geht ein heftiger Regenschauer mit Windböen und kühlen Temperatur nieder. Dabei sollte doch jetzt die Sonne scheinen, um 18.00 Uhr beginnt doch das alljährliche Jazz im Hof.

Es wird hin und her diskutiert, was wir denn machen sollen. Abwarten, Absagen, nach innen verlegen?

Die Entscheidung fällt nicht leicht. Schließlich wurde eingekauft und vorbereitet. Um 17.20 Uhr dann wird entschieden, wir lassen das Fest ausfallen, und schicken die Leute, die vielleicht kommen, nach Hause.

Aber dann passiert es: um 17.40 Uhr reißt der Himmel auf, es kommt die Sonne ein wenig hervor, und die ersten Zuhörer und die Barockbläser treffen ein. Da werden schnell die Tische und Bänke aufgestellt, trocken gewischt, Sitzkissen verteilt, und pünktlich um 18.30 Uhr fangen die Nürnberger Barockbläser zu spielen an.

Wir danken den ca. 40 Besuchern, den Nürnberger Barockbläsern und allen Helfern für ihr Durchhaltevermögen bis 21.00 Uhr.

Nürnberger Barockbläser

Nächstes Jahr sehen wir uns wieder: Versprochen!

Was wir leider nicht versprechen können, ist ein besseres Wetter.

Brigitte Rosentritt